literaturkritik.de ist ein Rezensionsportal, das sich auf dem Grenzgebiet von Fach- und Publikumszeitschrift sowie von Kulturwissenschaft und Kulturjournalismus bewegt. Mit ca. 100 Artikeln und 800.000-900.000 Besuchern pro Monat ist dieses seit 1999 existierende Onlineforum (angesiedelt an der Universität Marburg unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Anz) eines der aktuellsten und meistgelesenen Rezensionsorgane im deutschsprachigen Raum.

Seit April 2014 ist das Institut für Germanistik der Fakultät für Geisteswissenschaften (UDE) mit einer eigenen Unterredaktion vertreten.

Ziel des Lehr-Lern-Konzeptes ist die curriculare Implementierung von belletristischer und literatur- bzw. kulturwissenschaftlicher Literaturkritik als einem zentralen Teilbereich germanistischer Forschung. 

Unseren Studierenden soll die Möglichkeit gegeben werden, Belletristik und aktuelle Forschungsliteratur zu rezensieren und öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Wir leisten auf diesem Wege einen Beitrag zur Entwicklung und Förderung der literaturwissenschaftlichen und literarästhetischen Urteilskompetenz, die in zahlreichen Berufsfeldern (vom Lehrberuf in Schulen und Hochschulen bis hin zum Kultur- und Wissenschaftsjournalismus) eine Schlüsselkompetenz darstellt.

Quelle: https://www.uni-due.de/germanistik/pontzen/lehre_lehrprojekte_literaturkritik.php

besprochene Titel der aktuellen Ausgabe:

Rezensionen Mai 2019

Allmen und die Erotik

Suter, Martin

Buch

20,00

Das Ideal des Kaputten

Sohn-Rethel, Alfred

Buch

12,00

Buch

22,00

Hiroshima

Perezagua, Marina

Buch

24,00

Buch

21,00